...`raus aus dem Stress mit "Mut ins Herz"....

Als ich mit meinen Songs begann, war ich 17J -  und machte all das, was meinen Eltern so gar nicht gefiel...später spielte ich dann schon im "Roten Engel"  oder im "Metropol" dann kam eine ganze Serie von "Plattenfirmenabsagen" - auch bei den spärlichen "TV-Talenteshows" wurden meine Songs immer als "zu traurig" - "zu normal" - "zu kritisch" usw. - kurzum ich passte nicht ins "Format"...

 

Irgendeinmal wann, war ich froh darüber, denn so konnte ich bei meinem "etwas anderem Weg" bleiben, mit meinem Stil, der in keine "eindeutige Schublade" passte - sondern ein bißchen da, ein bißchen dort.... - heute schreibe ich  Songs mit "vü Gfühl", mein 1. CD + ORF-Aufritt war im Rahmen der Weihnachtsaktion "Licht ins Dunkel" - mit "Sehnsucht" mehrere TV-Auftritte in der Barbara Karlich Show (ORF) - besonders der Song "Mitten ins Herz" kam sehr gut an......auch Filmmusik "Ich hatte einen Traum" (für Werbefilm der Stiftung Kindertraum) und Spendensongs für schwerstkranke Kids -

"Yes We Can" wurde sogar vom "special affairs office" von Ex-Präsident Obama - "genehmigt".

 

Anlässlich dieses "Meilensteins" meiner Liedermacherei wurde ich auch in Radio Ö3 interviewt und mein Song "Yes We Can" brachte ein Riesenecho im Morgenwecker...Meine Charity-Musik-Projekte promote ich dann immer auf einer "Radio-Österreich-Tour" - und so kommen meine ach so "traurigen" Songs sowohl in die privaten als auch öffentlich-rechtlichen Sender - und bringen im besten Fall viele Euros für Initiativen von engagierten Vereinen, die vom Staat nicht gefördert werden.Und einige meiner Songs sind in "Musik-Wunsch-Sendungen" gelandet und werden regelmäßig gewünscht (Ich hatte einen Traum z.B: oder

"Feen und Gespenster")

 

Ich bin mit meinen nun schon bald 60ig Jahren ein "bunter Hund" geworden - mische die Wiener Theater-Szene auf: www.unsertheater.at; engagiere mich für einsame Tierseelen - als "Österreichs Hunde- und Katzenflüsterer" und lade Kinder zu spannenden Sagen- und Märchentouren zum Mitmachen durchs älteste Wien - als "Wiens Sagen- und Märchenerzähler Wieny" und am aller liebsten, "der Mann am Klavier, der Geschichten aus dem Leben  erzählt"- immer authentisch,  mal gefühlvoll, mal nachdenklich, mal aufmunternd, mal fröhlich - und immer meinem Motto treu: "Mut ins Herz"

 

Unlängst wurde ich gefragt, was ich mir zum 60iger wünsche? Ganz einfach: Endlich mit 120% ins Musikgeschehen stürzen - und da dies nicht alleine geht, mit einem Menschen (Musikmarkt-Profi) der ebenso wie ich neugierig durchs Leben geht, mit "offenen Augen und Herzen" und nicht auf die "festgefahrenen-sicheren" Pfade setzt... und damit erst recht Erfolg hat! 

 

Alle meine Songs findest Du in meiner "Lieder-Garage": www.soundcloud.com